Sie sind hier: Archiv Ein Blick zurück 2008

Pessins beste Kleinfeldfußballmannschaft ermittelt

In diesen Jahr zeigten die Karnevalisten, dass sie nicht nur gut zulachen haben. Sondern auch noch sportlich genug sind, um den diesjährigen Kleinfeldfußball-Dorfmeister (KFFDM) zu stellen. Gut einige Gesichter sind uns nicht nur aus der fünften Jahreszeit bekannt, sondern in den anderen vier Jahreszeiten auch schon mal Ball spielend gesehen worden.
Warum nur starteten die Mädels außer Wertung? Die „Wilden Weiber“ - die sonst so emanzipiert sind. Bei unseren Ermittlungen in den Reihen der Pessiner Damenmannschaft stießen wir auf eine immer dicker werdende Mauer des Schweigens. Wir boten den Spielerinnen ein Zeugenschutzprogramm an, würden den Aussagewilligen auch helfen, abzutauchen. Nichts half, alles Mühen waren vergeblich – dabei ist es so einfach. Es sollte doch auch Ihnen leicht fallen, es einfach zu zugeben - die Männermannschaften waren einfach die Besseren an diesem Tag. Oder wollten sie sich auf Grund erhöhten Schampusgenusses einfach nur der Dopingprobe entziehen?

Endergebnis

Platz Mannschaft Geschlecht Tore Punkte
1. PCC "Rot-Weiß" M 11:15 15
2. Dorfmix M 10:1 14
3. 1.FC Hoffmann M/W 10:3 10
4. Rudolph & Umbescheidt/ Börner M 10:8 10
5. Old Boys Retzow M 10:9 4
6. Pokemon M 3:12 4
7. Angler M 2:18 3
8. Wilde Weiber Pessin W ohne Wertung*  

*(eigener Wunsch, Keine Dopingüberführung!)

Bestenliste

  • Bester Torwart: Christian Schulz (Dorfmix)
  • Bester Torschütze: Ralf Reske - 7 Tore (Old Boys Retzow)

PCC "Rot-Weiß" - Kleinfeldfußball-Dorfmeister 2008

 

Die Bilder vom Dorffest wurden auf Grund von Beschwerden einzelner Pessiner Bürger entfernt!

Diese hatten sich über die Veröffentlichung der Bilder vom Dorffest beschwert, da sie ohne die Zustimmung der einzelnen Beteiligten erfolgt sei.

Wir sind aus unsere Sicht zwar rechtlich nicht dazu gezwungen, wollen jedoch den Frieden im Dorfe waren.

Bei nochmaligen Unstimmigkeiten wären wir über eine direkte Kontaktaufnahme mit uns dankbar!

Briefkasten@pessin-online.de

 

Rechtliche Situation

Personen, die sich auf öffentlichen Versammlungen (z. B. Demonstrationen, Festen, Aufzügen) oder zufällig in einer Landschaft aufhalten, dürfen ohne deren Zustimmung auf den entsprechenden Fotos zu sehen sein (so genanntes Beiwerk oder Staffage). Jedoch darf die betreffende Person nicht der Zweck der Aufnahme sein. Demnach ist es erlaubt, eine Menge von Fußballfans auf einer Tribüne zu zeigen, jedoch nicht, einen einzelnen Fußballfan ohne dessen Einwilligung herauszugreifen und in einem Porträtfoto darzustellen. Der Gesetzgeber hat außerdem festgelegt, dass durch solche erlaubten Ausnahmen die berechtigten Interessen des Abgebildeten nicht verletzt werden dürfen. Eine kommerzielle Nutzung der Bilder, auch wenn sie urheberrechtlich unter einer freien Lizenz stehen, ist aus Gründen des Persönlichkeitsrechts in der Regel nicht möglich. (Quelle: Wikipedia)

Letzte Änderung am Mittwoch, 28. Dezember 2016 um 12:43:01 Uhr.